Von der Mittagsfrau

Als Feldgeist, der in der Glut des Sommermittags über die Fluren streift und dem Menschen schaden will, betrachteten die Sorben die Mittagsfrau.

Sie trifft fast immer auf Flachs jätende Mädchen und Frauen, die während der Mittagszeit auf dem Feld geblieben sind. Männer belästigt sie selten.

Hier gibt uns die Sage gleichzeitig einen Einblick in die soziale Struktur vergangener Zeit. Die Mägde der Bauern und Junker bekamen neben einem sehr bescheidenen Lohn ein Stück Feld mit Flachs besät, das sie selbst, pflegen und ernten mussten. Das Jäten war eine besonders wichtige Arbeit und konnte oft nur in der Mittagspause verrichtet werden. Wie oft mögen dann Erschöpfung oder gar Tod durch Sonnenstich dem Wirken der Mittagsfrau zugeschrieben worden sein!

In der Sage verlangt dieser Felddämon, dass man ihm bis zum Glockenschlag eins vom Flachs erzähle. Wer es nicht vermag, den trifft der tödliche Schnitt der Sichel. Der einfältige Hirt wird ihr Opfer, das kluge Mädchen aber überlistet die Mittagsfrau und vertreibt sie für immer von unseren Fluren.


Der Hirt bei Jesau

Zwischen Jesau und Deutschbaselitz weidete ein Hirt gern seine Schafe auf dem Felde, das heute wüst liegt und von großen Steinen übersät ist. Er saß oft unter einer Eiche, schaute den Wolken nach und träumte.

So überhörte er einmal das Mittagsgeläut im Dorf und vergaß seine Herde heimzutreiben. Die Schafe lagen satt und schläfrig zu seinen Füßen. Da zeigte sich plötzlich die Mittagsfrau. Sie stierte ihn boshaft an und verlangte: »Erzähle mir von deinen Schafen!«

Der Hirt, zu Tode erschrocken, suchte alles zusammen, was er nur wusste, und erzählte stotternd. Aber die Zeit schlich gar langsam dahin und es war kaum eine halbe Stunde vergangen, da wusste er nichts mehr zu sagen. Ängstlich hoffte er auf den Schlag der Turmuhr im Dorf - aber die Mittagsfrau stand unbarmherzig neben ihm.

Was dann geschah, weiß niemand. Als er mit der Herde nicht heimkehrte, suchten ihn die Leute. Doch sie fanden nur einen größeren Felsblock und viele Steine um ihn herum. Die Mittagsfrau hatte Hirt und Herde zu Stein verwandelt.